Rohre trennen

Um Rohrleitungen auf die richtige Länge zuzuschneiden, gibt es je nach der Rohrart, Rohrstärke und dem Verwendungszweck verschiedene Arbeitstechniken mit den entsprechenden Werkzeugen.
Sägen
 
 
Quelle:
 


 
Schneiden
 
 
Quelle:
 


 
Brennschneiden
Stahlrohre können mit einem Schneidbrenner von Hand oder maschinell geschnitten bzw. getrennt werden. Dieses autogene Brennschneiden mit einer Brenngas(Acetylen)-Sauerstoff-Flamme gewährleistet eine hohe Schnittgeschwindigkeit, und ist eines der wirtschaftlichsten Trennverfahren größerer Nennweiten. Bei der richtigen Auswahl der Düsen, Drücke und Schnittgeschwindigkeiten kann ein geschulter Fachmann (Schweißer) die Fertigmaße ohne Nacharbeit herstellen.
 
 
Quelle:

Bei dem Brennschneiden wird der zu trennende Werkstoff in einer Acetylen-Sauerstoff-Flamme auf die Zündtemperatur des Werkstoffes gebracht und dann mit dem Schneidsauerstoff verbrannt. Die Schnittfuge bildet sich, indem die entstehenden Oxide und das geschmolzene Material, vom Schneidsauerstoffstrahl ausgetrieben werden. Damit es einwandfrei funktioniert, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Brennbarkeit der Metalle
  • Leichtflüssigkeit der Oxide
  • Geringe Wärmeleitfähigkeit des Schneidgutes
  • Zündtemperatur im Sauerstoff unter der Schmelztemperatur
  • Schmelztemperatur der Oxide niedriger als Schmelztemperatur des Metalls
 
Einige Werkstücke machen es erforderlich, den zu trennenden Bereich vorzuwärmen, da es ansonsten zu Rissen oder einer Aufhärtung im Bereich der Schnittfläche kommen könnte. Grauguss beispielsweise eignet sich jedoch nicht für das Brennschneiden, da der hohe Kohlenstoffanteil eine zu hohe Zündtemperatur hat. Bei anderen Werkstücken, die sich nur bedingt durch Brennscheiden trennen lassen, besteht allerdings die Möglichkeit, auf Sonderverfahren wie beispielsweise das Metall-Pulver-Brennschneiden zurückzugreifen.
Fräsen
Im Rohrleitungs- und Heizungsbau und hier besonders bei großen Nennweiten kommt es auf eine saubere und passgenaue Trennung an. Diese ist mit einem Schneidbrenner nicht wirtschaftlich herzustellen.
Rohrfräse
Quelle: C.& E. FEIN GmbH
Hier werden Rohrfräsmaschinen, die nicht nur zum Ablängen vor dem Verlegen, sondern auch zum Trennen bereits verlegter Rohre, eingesetzt. Die Einsatzgebiete sind das Trennen von Guss-, Stahl- oder zementausgeschleuderte Rohre für Öl, Gas und Wasser in Pipelines, öffentlichen Versorgungsnetzen, Kraftwerken, verfahrenstechnischen Anlagen und im Behälterbau.
Die Rohrfräsmaschine hat ein Zwei-Ketten-System mit getrennten Federspanntöpfen und eine justierbare Spureinstellung, die verspannungsfreie und exakte Schnitte von 250 bis 3.000 mm Durchmesser ermöglichen. Dabei sorgt die Kettenspannung für einen markierungsfreien Umlauf und die spanabhebende Bearbeitung für saubere Rohrenden. Es können glatte Trennschnitte und Profilschnitte für V- oder U-Schweißnuten herstellen, die fachgerechte Schweißungen gewährleisten.
.
 .
Hinweis! Schutzrechtsverletzung: Falls Sie meinen, dass von meiner Website aus Ihre Schutzrechte verletzt werden, bitte ich Sie, zur Vermeidung eines unnötigen Rechtsstreites, mich umgehend bereits im Vorfeld zu kontaktieren, damit zügig Abhilfe geschaffen werden kann. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis: Das zeitaufwändigere Einschalten eines Anwaltes zur Erstellung einer für den Diensteanbieter kostenpflichtigen Abmahnung entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit mir wird daher im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.
das neue Videoportal von HaustechnikDialog mit vielen interessanten Informationen und Anleitungen aus der Haustechnik
Videos aus der SHK-Branche
SHK-Lexikon

Brennstoffzellen - Photovoltaik -Solar - Topliste 

Besucherzähler

Gelistet bei den ENERGIE-TOP10 von energieportal24.de!Energieliga.de