Heizband - Heizschlauch - Heizmanschette - Heizmatte

Einsatz in der Gebäudetechnik Quelle: eltherm

In der Gebäudetechnik ist der Einsatz. von selbstregulierenden Heizleitungen (Heizbänder) in vielen Fällen sinnvoll. Sie werden am häufigsten eingesetzt, um Frostschäden zu vermeiden.
Einsatz in der Gebäudetechnik:
      • Kaltwasserleitungen
      • Warmwasserleitungen
      • Feuerlöschleitungen
      • Wasserleitungen im Freigelände
      • Öl- und Fettleitungen
      • Tankanlagen
      • Solaranlagen
      • Dachrinnen, Scheddachrinnen
      • Dachflächen
      • Schneefanggitter
      • Stallungen und Tränken
Die industrielle Anwendungen für die elektrische Begleitheizunen sind sehr umfangreich. Hier sind es besonders die Rohrleitungen, in denen die gepumpten Flüssigkeiten die nicht auskondensieren oder aushärten dürfen. Aber auch Transportbehälter, Analyseschläuche, Pumpen, Ventile und Vakuumkammern benötigen elektrische Begleitheizungen.
Einsatz in der Industrie:
      • Anlagenbau
      • Umwelt- und Abwassertechnik
      • Container- und Behälterbau
      • Maschinenbau
      • Petrochemische Industrie
      • Chemische Industrie
      • Analytik
Heizbänder, Heizkabel
Quelle: eltherm
 
Funktion selbstregelnder Heizbänder
Quelle: eltherm

 

Heizband - Heizkabel

Selbstregulierende Heizleitungen bestehen aus zwei parallelen Versorgungsleitern, eingebettet in ein vernetztes und mit Kohlenstoffteilchen dotiertes Kunststoff-Heizelement (Matrix).
Steigt die Temperatur im Betrieb, so dehnt sich der Kunststoff durch molekulare Expansion aus. Die Verbindung zwischen den Kohlestoffteilchen verringert sich. Der Widerstand steigt und die Leistung sinkt. Bei Abkühlung kehrt sich dieser Prozess um. Der Widerstand sinkt und die Leistung steigt. So passt sich die Heizleistung an jeder Stelle individuell an den Wärmebedarf an.
Diese physikalische Eigenschaft, die angegebenen Temperaturen nicht zu überschreiten, ermöglicht es, selbstregulierende Heizleitungen auch über Kreuz zu verlegen und auf einen Temperaturbegrenzer zu verzichten.
Vorteile des selbstregulierenden Heizkabels:
  • Selbstregulierend
  • Leistungsanpassend
  • Verschiedene Temperaturbereiche
  • Bedarfsorientierte Abstufung
  • Chemische Beständigkeit
  • Von der Rolle abschneidbar

Diese Heizbänder werden hauptsächlich zum Frostschutz und zur Temperaturhaltung eingesetzt.


Heizmanschetten sind für spezielle Zwecke angefertigte Heizmatten. Sie werden hauptsächlich zur Beheizung von Geräten, Anlagenteilen und Armaturen eingesetzt. Sie bestehen aus hochflexiblem Material und können für unterschiedliche Leistungen und Temperaturen mit einem oder mehrere Heiz- bzw. Regelkreisen (ein oder mehrere Temperaturfühler [PT 100 bzw. Thermoel-emente]), projektiert werden. Durch ihre flexible Oberfläche legt sich die Heizmanschette passgenau auf die zu beheizenden Teile und können jederzeit abgenommen werden.
Heizmanschetten
Quelle: eltherm

Heizschläuche
Quelle: eltherm
Heizschläuche sind überall dort einzusetzen, wo flüssige oder gasförmige Stoffe ohne Temperaturverlust und dabei flexibel transportiert werden sollen. Die Wahl des äußeren Schutzmantels wird durch die benötigten Temperaturen, Leistungen und Anwendungsgebiete bestimmt.
In der Analysentechnik, so z. B. in Müllverbrennungsanlagen, Raffinerien, der chemische Industrie, Motorabgasmessungen, werden gasförmige Medien von der Entnahmestelle zu einem Messgerät geleitet. Hier gilt es die Gase frostfrei zu halten, vor Kondensatbildung zu schützen, oder Temperaturkonstanthaltung bis zu 250°C zu gewährleisten
Anwendung:
  • Mediumschutz vor Frost
  • Schutz vor Kondensatbildung
  • Medium bis zur Entnahmestelle auf Arbeitstemperatur halten
  • Medien transportieren, die nur bei bestimmten Temperaturen fließfähig werden, oder ihre temperaturspezifischen Eigenschaften erreichen
  • Mediumträger, die aufgrund einer beweglichen Entnahmestelle flexibel sein müssen (Robotereinrichtungen)
Einsatzgebiete:
  • Analysemessungen
  • Heißleimanlagen
  • PUR-Verschäumungsanlagen
  • Wachsverarbeitung
  • Bitumenverarbeitungsanlagen
  • Schwerölverarbeitung
  • Lebensmittelverarbeitung
  • Abfüllvorrichtungen
 
Elektrische Fußbodenheizung
Über den Einsatz einer elektrischen Fußbodenheizung wird aus ökonomischer und ökologischer Sicht immer wieder gestritten. Es gibt aber Anwendungsfälle, bei denen dieser Einsatz sinnvoll sein kann. > mehr

Wasserbett-Heizung
 

Carbon Heater ®

Carbon Heater ®
Quelle: T. B. D. GmbH

Wasserbetten gibt es in den verschiedensten Ausführungen. Alle Wasserbetten benötigen eine Beheizung, die eine auf die Person zugeschnittene Temperatur erzeugen und halten soll.
Hier unterscheidet man zwischen
- Carbon-Heizelement
- Keramik-Heizelement
- Folienheizung
Durch die angewandte Technologie der Vollflächenheizung aus Carbon und der Aluminiumabschirmung, reduzieren sich die elektrischen und magnetischen Felder auf unter 6 nT (1000 nT = 1.257 A/m). Die elektrischen Feldstärken der Wasserbett-Heizung "Carbon Heater®" liegen zwischen 2 V/m bis 6 V/m (Grenzwert - 5.000 V/m).
Die Carbonschicht des Heizelementes ist zwischen mehreren Polyesterfolien einlaminiert, daher hoch flexibel und robust. Durch die doppelte Isolierung hält es einer Hochspannung von über 2 x 2.000 Volt problemlos stand. Anders als bei artverwandten Heizsystemen wird das Heizelement des "Carbon Heater®
" nicht mit über 200 °C vulkanisiert. Somit bleiben die elektronischen Bauteile im Heizelement thermisch unbelastet und erreichen eine wesentlich höhere Lebensdauer. > mehr

 

 

 


Arbeiten an und in elektrotechnischen Anlagen dürfen nur von Installateurverzeichnis durchgeführt werden, die in das Installateurverzeichnis eines Energieversorgersunternehmens (EVU) bzw. Verteilungsnetzbetreibers (VNB) eingetragen sind. Eine Elektrofachkraft (EFK) darf im eingeschränktem fachbezogenen Bereich Bauteile anschließen.

  

Elektroheizungen - Fa. eltherm Elektrowärmetechnik GmbH

Frostschutz Heizkabel - Fa. Nordholm OHG
elektriche Heizbänder - Fa. Quintex GmbH
 
Hinweis! Schutzrechtsverletzung: Falls Sie meinen, dass von meiner Website aus Ihre Schutzrechte verletzt werden, bitte ich Sie, zur Vermeidung eines unnötigen Rechtsstreites, mich umgehend bereits im Vorfeld zu kontaktieren, damit zügig Abhilfe geschaffen werden kann. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis: Das zeitaufwändigere Einschalten eines Anwaltes zur Erstellung einer für den Diensteanbieter kostenpflichtigen Abmahnung entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit mir wird daher im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen
das neue Videoportal von HaustechnikDialog mit vielen interessanten Informationen und Anleitungen aus der Haustechnik
Videos aus der SHK-Branche
SHK-Lexikon
Bitte eine E-Mail schicken, wenn ein Link nicht funktioniert

Brennstoffzellen - Photovoltaik -Solar - Topliste