.
Jeder Heizöllagerbehälter benötigt eine Einrichtung, um die Flüssigkeitshöhe festzustellen. Nur bei durchsichtigen Behältern kann auf eine solche Einrichtung verzichtet werden. Trotztdem sollten diese Behälter mit Füllstandsmarkierungen versehen sein.

Peilstab
Quelle: AFRISO-EURO-INDEX GmbH
elektronischer Peilstab
Quelle: esyoil
Peilstab
Der einfachste Tankinhaltsanzeiger für unterirdische Heizöllagerbehälter ist der Peilstab. Anhand einer Peiltabelle, die es zu jeder Tankform und -größe gibt, kann der Tankinhalt von "cm" in Liter umgerechnet oder direkt abgelesen werden. Für oberirdische Behälter, die in einem Lagerraum mit niedriger Deckenhöhe aufgestellt sind, gibt es biegbare Peilstäbe aus Kunststoff.
Für Heizöllagerbehältern mit Innenhülle oder Kunststoffbeschichtung benötigen die Peilstäbe ein geschlossenes Führungsrohr, damit die Beschichtung nicht beschädigt wird.
Der elektronische Peilstab setzt sich immer mehr durch. Dieses Füllstandsmessgerät ist für nahezu alle Flüssigkeiten einsetzbar.

 

 

 

 


Einbau - mechanische Inhaltsanzeiger
Quelle: AFRISO-EURO-INDEX GmbH
Mechanischer Inhaltsanzeiger - Fadenschwimmergerät
Der Fadenschwimmeranzeiger (mechanischer Inhaltsanzeiger) wird für kleine oberirdische Heizöllagerbehälter eingesetzt. Anhand einer Skala kann der Inhalt in cm, Prozent oder Liter abgelesen werden.
Das Funktionsprinzip ist recht einfach. Ein Kunststoffschwimmer, der an einem Nylonfaden hängt, ist mit einer Seilrolle im Gehäuse verbunden. Eine Spiralfeder hält die Rolle auf Spannung und sorgt dafür, dass sich der Faden mit dem Ölstand aufwickelt. Ein entsprechendes Übersetzungs- und Zeigerwerk gibt den Schwimmhub an eine Skala weiter.

Das Gerät wird direkt auf den Tank geschraubt.

 

 

Mechanischer Inhaltsanzeiger
Quelle: AFRISO-EURO-INDEX GmbH

Pneumatischer Inhaltsanzeiger
Quelle: AFRISO-EURO-INDEX GmbH
Einbauset - Pneumatischer Inhaltsanzeiger
Quelle: AFRISO-EURO-INDEX GmbH
Pneumatische Inhaltsanzeiger
Der pneumatische Inhaltsanzeiger wird hauptsächlich für unterirdische Heizöllagerbehälter eingesetzt, wenn der Betreiber der Anlage eine Fernablesung wünscht und der Peilstab nicht ausreichend ist. Das Gerät wird im Heizraum angeordnet.
Eine Kolbenpumpe im Anzeigegerät pumpt Luft über eine Messleitung in den Behälter und verdrängt die Flüssigkeitssäule. Der auf der Luftsäule liegende hydrostatische Druck wird an das Anzeigegerät übertragen und in eine %-Anzeige umgewandelt. Dazu muss die Behälterhöhe eingestellt werden. Die Geräte konnen auch mit einer Liter-Skala ausgestattet werden.
Die Messleitung besteht aus einem PE-Schlauch oder Kupferrohr mit einer lichten Durchmesser von 4 mm. Die Leitung muss so installiert werden, dass sie 2 bis 5 cm vom Tankboden endet, damit sie nicht durch Schutzteilchen verstopfen kann. Die Leitung sollte zu einer Seite mit Gefälle verlegt werden, um evtl. anfallendes Kondast abzuleiten. Der Einsatz eines Kondensatbehälters ist sinnvoll.

Vor jeder Benutzung muss das Gerät auf auf den Nullpunkt korrigiert werden.


Digitaler Inhaltsanzeiger (Füllstand-Messcomputer)
Der digitaler Inhaltsanzeiger (Füllstand-Messcomputer) ist für eine kontinuierliche Füllstandmessung mit graphischer Anzeige zur Verbrauchsdarstellung, Reichweitenermittlung sowie Meldung von Minimalfüllständen (Reservemeldung) ausgelegt.
In einem Auswertegerät mit graphischer Anzeige und einer Tauchsonde mit integrierter Druckmesszelle wird der hydrostatische Füllstand gemessen. Die Anzeige kann in Liter, m3, %, oder Füllhöhe (mm) eingestellt werden. Eine Zusatzeinrichtung ist der Minimalmelder. Hier kann ein Füllstand eingestellt werden, bei dem das Gerät ein optisches und akustisches Signal abgibt. Ein zusätzlicher Relaiskontakt kann zur Ansteuerung weiterer Alarmgeräte oder zur Anbindung an Fernmelde- oder Gebäudeleittechnik verwendet werden.

Durch einen integrierten Mikroprozessor können für den Anlagenbetreiber wichtige Informationen, so z. B. Heizölverbrauch, letzte Betankung, Tankmenge oder Reichweitenberechnung (in Abhängigkeit zurückliegender Verbrauchswerte) erfasst, gespeichert und angezeigt werden.

Digitaler Inhaltsanzeiger

Messcomputer mit Minimalanzeige

Quelle: AFRISO-EURO-INDEX GmbH

OilFox - Tankinhaltsanzeige per App
Auch in einer Heizöltankanlage zieht die neue Internet-Technik (Smart Mobile Apps) ein. Ein Ölstandsanzeiger, z. B. der OilFox, prüft kontinuierlich den Füllstand des Heizöltanks und ermöglicht, jederzeit den aktuellen Status per App abzurufen. Dazu benötigt er grundsätzlich eine WLan/WiFi Verbindung. Dies kann im Falle einer zu kurzen Reichweite des Routers z. B. durch einen Repeater gewährleistet werden. Einen LAN-Kabel Anschluss hat der OilFox nicht. Das Gerät wird mit einem Akku betrieben und wird nach mehrjähriger Laufzeit in ein paar Stunden wieder aufgeladen.
Der Inhaltsanzeiger kann auf jeden Tank, dessen Inhalt eine reflektierende Oberfläche (alle Ölarten, Pellets) aufweist, montiert werden. kann mit einem OilFox ausgestattet werden. Hierzu gehören bspw. . Montagering des Anzeigers wird per Hand in die Öffnung (R 1¼, R 1½ und R 2 (alt: Zoll) ) des Öltanks geschraubt.
Der Prognosealgorithmus informiert den Betreiber rechtzeitig per SMS, eMail und Push.Notification, wenn Ihr Tankinhalt zu neige geht. Da permanent die aktuellen Ölpreise geprüft werden, kann man zum günstigen Zeitpunkt und Preis Öl zu erwerben.
Der OilFox ist zur Heizsaison 2016/2017 lieferbar.


OilFox
Quelle: OilFox UG in Gründung


Ölmengenmessung / Ölverbrauchsmessung
Um die Öl-Verbrauchsmenge eines Brenners zu ermitteln, gibt es verschiedene Möglichkeiten.
  • Die einfachste, aber auch ungenaueste Art ist es, den Verbrauch über den Füllstand im Heizöltank zu ermitteln. Die Art ist für die Optimierung einer Kesselanlage nicht ausreichend genau.
  • Die Ermittlung über die Betriebsstunden mit einem Betriebsstundenzähler und einer Öldüsen-Leistungstabelle ist aufgrund von den Faktoren Temperatur und Öldruck ungenau. Außerdem haben die Durchsatzmengen der Düse Plus-Minus-Toleranzen. Bei konstanter Temperatur (Ölvorwärmung) und konstatem Druck kann die Ermittlung durch das Auslitern der Ölmenge eine höhere Genauigkeit erreicht werden.
  • Eine genaue Messung des Ölverbrauches ist nur durch den Einsatz eines Ölzähler (Ölmengenmesser) möglich, weil damit die wirklich durchströmende Ölmenge gemessen wird.
Quelle: BAUSER GmbH & Co. KG
Mit dem Betriebsstundenzähler wird die Öffnungszeit des Magnetventils gemessen. Nur so kann der wirkliche Verbrauch über eine Leistungstabelle der Öldüse oder die ausgeliterte Ölmenge ermittelt werden. Ein Anschluss des Zählers über die Stromzufuhr des Brenners ergibt falsche Zeiten, da hier auch die Vorwärm- und Vorbelüftungszeiten mitgezählt werden.

 

Quelle: Greha GmbH
Mit dem Oilminer Brennersteckeradapter kann im Display der 1. Ebene die Anzahl der Brenner-Starts und die Brennerbetriebsstunden und in der 2. Ebene die aktualisierte und umgerechnete Brennerlaufzeit pro Brennertakt per Knopfdruck abgerufen werden.
Eine spezielle Einstellformel, die die kessel- und brennerspezifischen Gegebenheiten berücksichtigt, ermöglicht die bedarfskonforme Anpassung der Elektronik an die jeweilige Heizkesselanlage.
Ölzähler
Der Verbraucher fordert aufgrund der immer mehr steigenden Ölpreise eine genaue Erfassung bzw. Abrechnung der verbrauchten Ölmenge. Aber auch der Fachhandwerker benötigt eine genaue Feststellung des Verbrauchs, um z. B. über die Kondensatmenge eines Brennwertgerätes den Wirkungsgrad zu errechnen. Hierzu werden auf 0,01 Liter genau zählende Messgeräte eingesetzt..
Der Ölzähler ist als Messgerät für Heizöl EL und Dieselkraftstoff einsetzbar. Es können kleinste Mengen mit größter Genauigkeit (ab 0,01 Liter) gemessen und der Ölverbrauch einfach abgelesen werden. Der geeichte Ölzähler (Eichgültigkeit 10 Jahre) ermöglicht eine exakte Verbraucherabrechnung. Der Ölzähler HZ 3 kann zusätzlich zur Zeigeranzeige mit einem Rollenzählwerk und einen potentialfreier Reedkontakt aufgerüstet werden. Bei einer Zeigerumdrehung auf dem Ziffernblatt gibt der Reedkontakt 1 Impuls ab, was einem Durchfluß von 1 Liter entspricht.
Installationsmöglichkeiten Ölzähler HZ 3
Quelle: Braun Messtechnik GmbH
Der Ölzähler HZ 5 hat ein Rollenzählwerk und ist für den Anbau an alle Brennerfabrikate geeignet und kann jederzeit problemlos in eine bestehende Anlage nachgerüstet werden. In dem Ölzähler ist ein potentialfreier Reedkontakt eingebaut. Bei einem Durchfluß von 0,1 Liter (Spezialausführung - 0,02 l) gibt der Reedkontakt einen Impuls ab.
.
Installationsmöglichkeiten Ölzähler HZ 5
Quelle: Braun Messtechnik GmbH

Heizölzähler - Braun Messtechnik GmbH
Ölzähler - WR-oeltechnik GmbH & Co.KG


Technische Regeln Ölanlagen (TRÖl) "Alles was man braucht
Hinweis! Schutzrechtsverletzung: Falls Sie meinen, dass von meiner Website aus Ihre Schutzrechte verletzt werden, bitte ich Sie, zur Vermeidung eines unnötigen Rechtsstreites, mich umgehend bereits im Vorfeld zu kontaktieren, damit zügig Abhilfe geschaffen werden kann. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis: Das zeitaufwändigere Einschalten eines Anwaltes zur Erstellung einer für den Diensteanbieter kostenpflichtigen Abmahnung entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit mir wird daher im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.
das neue Videoportal von HaustechnikDialog mit vielen interessanten Informationen und Anleitungen aus der Haustechnik
Videos aus der SHK-Branche
SHK-Lexikon

Brennstoffzellen - Photovoltaik -Solar - Topliste